Vorübergehend Schwarzwaldmädel

Noch auf die Zu- oder Absage eines Vorsprechens vom Januar wartend, komme ich jetzt unverhofft in den Genuss von Schwarzwald reloaded …

Bis auf die Vertrautheit mit diesem Vorspann, der fast die kompletten 80er mein Kinderherz höher schlagen ließ, hatte ich bis jetzt keine Verbindung ins Ländle. Dafür war ich in jungen Jahren sogar quasi Sascha-Hehn-Fan – ein Fehltritt, der hoffentlich mittlerweile verjährt ist. Jedenfalls sah ich mich schon hier auf dem Beifahrersitz sitzen, als mir im Alter von etwa 8 Jahren zum ersten Mal in den Sinn kam, dass Schauspielerin ein schöner Beruf wäre …

Nun werde ich zwar keine Spritztour im Brinkmann’schen Golf Cabrio unternehmen, aber ich darf nun den Schwarzwald ein bißchen live und in Farbe kennenlernen. Ich habe dort nämlich ein Blitzengagement. Und das kam so:

Dienstag: Nachricht einer Komilitonin, mit der ich annodazumal in Berlin studiert habe. Sie habe eine Frühjahrskomödie zu besetzen, und zwar fast sofort. Ob ich denn nicht …

Mittwoch: Kurze Recherche über das Regionentheater im schwarzen Wald. Die Videomittschnitte im Internet finde ich überzeugend dargeboten, sie treffen meine theatrale Ästhetik und ich mag die Stückauswahl. – Ausserdem bin ich überwältigt, dass die beiden Gründer in nur 2 Jahren ein gutes funktionierendes Gastspieltheater aufgebaut und in diesem Zeitraum, wenn ich das jetzt richtig erinnere, ganze 8 Premieren gespielt haben.

Donnerstag: Kurzes Telefonat mit meiner Ex-Mitschülerin, was ich eh witzig fand, denn wir hatten uns seit fast 15 Jahren nicht persönlich gesprochen. Etwas längeres, aber auch nicht wirklich abendfüllendes Telefonat mit dem Regisseur und Buchung einer Fahrt in den Schwarzwald.

Freitag: Ich zeige unseren Touristen bei leicht regnerischer Wetterlage noch schnell Hamburg – business as usual – und mache mich auf den Weg mit der Mitfahrgelegenheit nach Leonberg, wo ich dann liebevoll eingesammelt werde. Plausch und Wiedersehensfreude … wie’s halt so ist. Noch fühle ich mich überfordert von der Vorstellung, innerhalb von Tagen meinen Kram zu organisieren und die nächsten 4 Wochen nicht nach Hamburg zurück zu kehren.

Samstag: Mini-Sight-Seeing in Simmersfeld und Arbeitstreffen mit dem Regisseur, in welches ich unvorbereitet starte, aber mit großem Vergnügen. -Auf einmal bin ich überzeugt, dass ich das will! –

Vier Wochen bezahlter Urlaub auf dem Land, arbeiten an einem Projekt – und NUR an einem, unbehelligt von Anfragen, wer heute den Tourbus abholt, ob ich nochmal schnell für einen Retake ins Synchronstudio komme, dem Hin- und Herschieben von Terminen und dem Spielen und Proben mehrerer Produktionen gleichzeitig, die on top noch erfordern, Stadtrundfahrten zu moderieren, weil die Honorare nicht reichen … das allein ist schon eine verlockende Aussicht.

Ausserdem hat mich der Schwarzwald verzaubert (da sieht’s übrigens wirklich so aus wie bei Brinkmanns) – und, was vielleicht sogar am schwersten wiegt, ich hatte intuitiv den Eindruck, dass das mit den Kollegen vor Ort prima klappt und unsere Idee von Theater viele Schnittmengen aufweist. Ja, denke ich plötzlich, da hab ich Lust drauf. Genau das denkt zeitgleich der Regisseur und die Sache ist abgemacht.

So kommt es, dass mein Weg nach Frankreich jetzt über den Schwarzwald führt – ist ja auch eine sinnvolle Route, das Elsass ist von da aus nicht mehr weit. Am Donnerstag geht es los und ich lade schonmal herzlich ein zur Premiere von „Vier linke Hände“ am 17.3.2016 im Festspielhaus Simmersfeld.

kulturbahn

mit der Kulturbahn geht es am Donnerstag wieder ins Ländle …

Das Thema des Oeuvres stimmt übrigens auch: Ich spiele eine in Paris badende Frau, die ihren vierzigsten Geburtstag feiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s